Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Kalender

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Workshop der THW-BV in Neumünster

Das Thema Kommunikation beschäftige die Teilnehmer des Workshops, zu dem die Bundesvereinigung Vertreter/innen des Präsidiums der THW-Bundesvereinigung - alle Landes(helfer)vereinigungen und die THW-Jugend - eingeladen hatte intensiv. Geleitet wurde das Arbeitstreffen von Siglinde Schneider-Fuchs.

THW-BV-Ehrenpräsident Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel, MdB, unterstrich die Notwendigkeit, sich im direkten Kontakt zu verständigen und dabei die Weichen für gute Entwicklungen zu stellen.

1

v.l.n.r. sitzend: Vorsitzender L(H)V HB Horst Werner, Landesschriftführer L(H)V BEBBST Manfred Utecht, stv. Vorsitzender L(H)V BEBBST Martin Stoffer, Vorsitzender L(H)V MV Michael Lucht, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit L(H)V NI Marco Prüshoff

v.l.n.r. stehend: stv. Vorsitzender L(H)V HB Lutz Lindner, Sachbearbeiterin THW-BV Stefanie Treutler, Mitglied des Vorstandes der L(H)V HE und stv. Landesjugendleiterin Iris Plasberg, parl. Staatssekretär und Ehrenpräsident THW-BV Hans-Joachim Fuchtel, MdB, Schatzmeister THW-BV Peter Weiler, Helferin OV Landshut Sandra Kühn, stv. Ortsbeauftragter OV Landshut Fabian Kühn, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit THW-BV Siglinde Schneider-Fuchs, Referentin THW-BV Heike Kneip, Referentin Leitungsstab THW-Leitung Iris Follak

Foto: Sepp Fuchs, Straubing, THW

Vertreten waren die Landes(helfer)vereinigungen (L(H)V) Bayern(BY); Berlin, Brandenburg, Sachsen/Anhalt (BEBBST); Bremen (HB); Hessen (HE); Mecklenburg-Vorpommern (MV) und Niedersachsen (NI).

Das geschäftsführende Präsidium war mit Schatzmeister Peter Weiler und der Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit Siglinde Schneider-Fuchs präsent.

Aus der Geschäftsstelle der THW-BV nahmen Heike Kneip und Stefanie Treutler teil und referierten über die vorhandenen Angebote der THW-Bundevereinigung für die Mitglieder.

Die Frage nach den Erwartungen formulierten die Workshop-Teilnehmer in den Ideen, die sie schriftlich festhielten und die auch in konkreten Wünschen bestanden nach individueller Unterstützung im THW-Geschehen.

Dieser Workshop – der Anfang einer zukunftsorientierten Zusammenarbeit mit denjenigen aus ganz Deutschland, die bereit sind, mitzuarbeiten – soll künftig zweimal im Jahr an wechselnden Orten im Bundesgebiet stattfinden und dazu beitragen, die elementare Kommunikation zu verbessern.

Einzelheiten zum Ergebnis des 1. Workshops wird es auf der Homepage der BV Anfang September geben – nach der Urlaubszeit.

Siglinde Schneider-Fuchs

Bild in Originalgröße

0
0
0
s2smodern